Geschichte


Es war einmal … Die Fäden der Emotion von Cymbeline

Mehr als 40 Jahre Geschichte, eine Geschichte von Liebe und Leidenschaft für die Künstlerberufe, inszeniert von unseren Modedesignern, Modellmachern, Modellisten, Schnittmacherinnen, Spitzenklöpplerinnen… Die Ateliers von Cymbeline sind bekannt für ihr außergewöhnliches Know-how und eine unerschöpfliche Kreativität. In Frankreich verwurzelt, was eine internationale Positionierung und eine Präsenz auf den Podesten der Mode in der ganzen Welt nicht verhindert.

Cymbeline ist zweifellos einer der führenden Brautkleider Hersteller in Europa und die Referenz für das Image der französischen Erstklassigkeit und einer unvergleichlichen Expertise.

Als großes Haus der französischen Brautmode stellt Cymbeline ihre neuen 2018 Kollektionen auf den berühmten Messen von Paris, Barcelona, London, Mailand, Essen und Düsseldorf vor und präsentiert die Modelle auch auf der international bekannten Modenschau der Barcelona Bridal Week.

Cymbeline… die Symphony von Know-how und französischer Eleganz, das Vibrato der Spitzen, ein Rascheln von Taft und Posamenten, hinreißende Seide, die unsere Gefühle ergreift. Seidenfäden, Spitzenfäden, Stickfäden und der Faden des Abends wurden für diese neue gelungene Kollektion ausgewählt.

Der Seidenfade

Ihre Kokons und Geheimnisse wurden geschickt verborgen, um die feinsten Stoffe für das chinesische Reich zu weben. Eine Prinzessin vor ihrer Hochzeit in Indien, die sich weigert, sich von diesem Gut zu trennen, sie verbirgt in ihrem Haar wertvolle Kokons, setzt sich über königliche Verbote hinweg und überliefert so das Geheimnis von Seres. Die Legende der Liebe konnte beginnen…

Die Spitzenfäden

Ohne Kette und Schuss, aber mit Seele, die Spitze kommt aus Venedig, der Stadt der Liebe. Das Privileg der Leute von damals, ungebleichte Fäden wurden schnell durch Gold-oder Silberfäden ersetzt, um die schönsten Kostüme der eleganten Damen zu verzieren.

Die Stickfäden

Das Aquarell der Stoffe, Nadeln ersetzen die Pinsel, die Motive entstehen aus unserer Fantasie, fügen sich flach oder reliefartig ein, um eine einzigartige Raffinesse und Eleganz auszustrahlen. Pailleten, Perlen und Lichtfäden verleihen den Organza-Spitzen-und Taftstoffen subtile Reliefs.

Die Couturefäden

Neue fleißige Hände sind für diese neue 2018 Kollektion hinzugekommen : Olivier Portais & Lucas Anderi, die mit ihrem jeweiligen Talent und ihren sich ergänzenden Welten diese nach den Geheimnissen der Ateliers von Fontainebleau gewebten und gezähmten Stoffe komplettiert haben.

Architekten der Emotionsfäden, Dichter der Formen und Inspiratore der Silhouetten von morgen, die von den Laufstegen der pariser Haute Couture kommen und Verfechter des Erfahrungsschatzes aus alten Zeiten sind, sie entwarfen, modellierten und zähmen die Fäden.

Know-how


La maison Cymbeline
Olivier Portais Cymbeline

In seinen fünfzehn Jahren Berufserfahrung mit jungen Bräuten hat Olivier Portais eine Gewissheit erlangt: Das Kleid, das bei ihnen allen Eindruck hinterlässt, ist ein einzigartiges, personalisiertes Modell. Jedes Kleid, das der Vorstellung dieses inspirierten Künstlers entspringt, ist eine neue Kreation, in einem neuinterpretierten und zeitlosen klassischen Stil. Seide, viel Seide, Organza, Wildseide, Musselin, Satin… Modelle, die in allen Weißtönen abgestuft sind, verbinden elfenbein, cremefarben oder spielen mit den Kontrasten zwischen matt und glänzend. Olivier Portais erhält die Tradition aufrecht, aber er passt sie auf seine Weise an. Auf hundert verschiedenen Weisen. Er versteht es wunderbar, eine Silhouette zu verlängern, einen Schnittpunkt zu veredeln, jeden Zug der Persönlichkeit zu unterstreichen: eine Hymne an die Weiblichkeit. Kreationen, die das Markenzeichen des Meisters tragen: Streifen, die er unter „allen Nähten“ einarbeitet. Sie verschönern eine Schleppe, bilden einen Kreuzknoten, heben eine Raffung hervor oder verzieren ein Dekolleté.

Lucas Anderi Cymbeline

Geboren im Libanon und seit 16 Jahren in Brasilien wohnhaft, positioniert sich Lucas Anderi als einer der einflussreichsten Namen der Brautmode in Brasilien. Mit 37 Jahren leitet dieser renommierte Modeschöpfer ein Team von 14 Personen in einem luxuriösen Atelier auf drei Etagen in Jardins, einem In-Viertel von Sao Paulo.

Kosmopolitisch, urban und dem Zeitgeist entsprechend sind die Adjektive, die die Inspiration am besten beschreiben, die Lucas Anderi in seinen Kreationen antreibt. Hinter den klassischen Modellen verbergen sich auch modernere Schnitte aus Taft, Organza, Seide, Tüll, veredelt durch Spitze und Bänder, die exklusiv aus Italien und Frankreich importiert werden. Die Transparenz und das Volumen sind ebenfalls ein Markenzeichen von Lucas Anderi, im Mittelpunkt der angesagtesten Hochzeiten, aber auch in berühmten Fernsehsendungen.

Seine Inspiration bekommt er durch seine Kunden und seine vielen Reisen durch die Welt, die ihm ermöglichen, eine abwechslungsreiche Palette an Modellen anzubieten, die auf diese Weise die Kundinnen und Schauspielerinnen der weltweit bekannten Feuilletons von TV Globo, dem Hauptfernsehsender in Brasilien, kleiden.

After a formation in Institut Supérieur des Arts Appliqués in styling and textile design, Chloé Jaouën, designer and founder of the Mademoiselle de Guise brand, went to work in Tara Jarmon, a French brand, symbol of the femininity.

Mademoiselle de Guise was created in 2013. Initially specialized in custom-made wedding dresses. The brand opened in 2017, shows its fourth collection designed and make in France. A way to reveal its feminine, graphic and elegant universe. Flowing and clean collections, where crepe, tulle and geometrical lace are mixed with transparency play and superposition. A refined blend of urban, romantic and chic influences. With a fitted cut, contemporary style and pretty detail.

Chloé takes her inspirations in her Parisian life, but also in symbolic characters stemming from the world of the dance, as the contemporary dancer of the beginning of 1900s, Isadora Duncan, she revolutionized the dance by her expression of freedom.